Donnerstag, 9. Februar 2012

Inka World Foundation - Geld investieren in Schatzsuche

Unter dem Namen Inka World Foundation mit der dazugehörigen Webseite iw-foundation.net wird im Web ein Projekt beworben, welches die Beteiligung am Gewinn einer Schatzsuche bzw. der Bergung eines Schatzes verspricht. Dazu wurde ein Programm gestartet, welches wie ein herkömmlicher HYIP anmutet, bei dem lediglich das Konzept verändert wurde.


Es werden "Anleger" gesucht, welche entsprechend ihrer Einlage am Ergebnis der Suche nach dem Schatz der Inka beteiligt werden. So sieht das ganze dann aus (Angaben von foundation.net):

Kosten pro Anteil: 30 USD
einmalige Sofortauszahlung je erworbenen Anteil: bis zu $20.000 (Änderung möglich)

Empfehlungsprogramm (Referral Programm)

Ebene 1: 8 %
Ebene 2: 4 %
Ebene 3: 1 %


Selbstverständlich wird hier niemals ein Schatz gesucht, ein Schatz geborgen oder auch nur ein Cent der eingezahlten Gelder wieder zurück gezahlt. Es geht einzig und allein darum, hier eine möglichst breite Menschenmasse dazu zu bringen möglichst viele Anteile in dieses Fass ohne Boden zu stecken. Die primitive Webseite, fehlendes Impressum und allgemein die Tatsache, dass die Identität der Initiatoren unklar bleiben soll, sagen alles. Selbst der größte Dummkopf Optimist sollte erkennen, das dies Betrug ist. Wenn das noch nicht reicht, dann hilf ihm vielleicht die auf der Seite versteckte "Risikobelehrung":

"IW-FOUNDATION gibt keinerlei Garantie für das zu Stande kommen des Programms. Risiko ist integraler Bestandteil jeder finanziellen Transaktion, sei es Rohstoffhandel, Finanzprodukte wie Optionen oder Geschäfte im allgemeinen. Viele Faktoren können das Ergebnis beeinflussen, dies schließt die Einmischung von Regierungsorganisationen ein. Ergebnisse sind nicht vorhersehbar, das liegt in der Natur des Geschäftes. IW-FOUNDATION wird alles unternehmen, um eventuelle Verlustrisiken zu vermeiden und die Zahlung der Beträge aus der Abtretung als auch die erworbenen Provisionen nach bester Möglichkeit sicher zu stellen. Investieren Sie nur das, was Sie nicht zum Leben brauchen. Bezogen auf das Risiko gilt: Wer nichts wagt, der nichts gewinnt."

Hier versucht man sich bereits im Vorfeld reinzuwaschen. Später wird man irgendwelche beliebigen Gründe finden, warum denn der Schatz nicht geborgen wure und darauf hinweisen, dass Inka World Foundation ja vorher auf die Risiken hingewiesen hat. Finger weg von solch dubiosen Projekten. Geld verdienen können hier nur die Initiatoren. Machen Sie die Betrüger nicht reich.